Öffentliche Auflage Bauprojekt Feuerwehrzentrum Tioleyres ohne Einsprache zu Ende gegangen

Öffentliche Auflage Bauprojekt Feuerwehrzentrum Tioleyres ohne Einsprache zu Ende gegangen

01.06.2017

Die öffentliche Auflage des Bauprojektes für ein neues Feuerwehrzentrum am Standort Tioleyres in Murten ist ohne Einsprache zu Ende gegangen.…

More...
Kredit für ein neues Feuerwehrzentrum in allen Verbandsgemeinden angenommen

Kredit für ein neues Feuerwehrzentrum in allen Verbandsgemeinden angenommen

13.02.2017

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinden des Feuerwehrverbandes Region Murten haben im Rahmen einer Urnenabstimmung (Courgevaux, Cressier, Galmiz, Gempenach, Greng,…

More...
Kommandant

Kommandant

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher

Als Kommandant danke ich Ihnen für Ihr Interesse. Die Feuerwehr Region Murten ist eine Milizfeuerwehr. Die Angehörigen der Feuerwehr leisten…

More...

Lexikon

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Direkteinspeisung

Muss ein Wassertransport weite Strecken oder grosse steigende Höhenunterschiede überwinden, reicht am Ende der Druck für einen Löscheinsatz nicht mehr aus. Deshalb werden zwei oder mehrere Motorspritzen in die Transportleitung eingeschlauft und eine Druckverstärkung erzeugt. Wird nun der Zuführende Transportschlauch direkt an die Saugseite der folgenden Motorspritze oder des Tanklöschfahrzeuges angeschlossen, ohne den Umweg über ein Ausgleichsbecken oder den Tank des TLF's zu nehmen, spricht man von einer Direkteinspeisung.

Dreifacher Brandschutz

Bei einem Ereignis, bei welchem eine brennbare Flüssigkeit austritt, diese aber noch nicht brennt, baut man einen dreifachen Brandschutz auf. Die drei eingesetzten Löschmittel sind Wasser, um die Dämpfe niederzuschlagen, Schaum, um die Flüssigkeit mit einem Schaumteppich abzudecken und vor dem entzünden zu bewahren und Pulver, um einen Erstschlag bei der Entzündung auszuführen.

Dreifacher Löschangriff

Bei einem Ereignis, bei welchem eine brennbare Flüssigkeit austritt und diese in Brand geraten ist, baut man einen dreifachen Löschangriff auf. Die drei eingesetzten Löschmittel sind Wasser, um die Dämpfe niederzuschlagen, nahe Objekte zu kühlen und um zu Löschen, Schaum, um den Brand mit einem Schaumteppich abzudecken und Pulver, Rückzündungsbrände zu löschen und die Einsatzkräfte zu schützen.

Druckleitung

Die Druckleitung ist die eigentliche Löschleitung, die entweder direkt vom Druckerzeuger (Tanklöschfahrzeug, Motorspritze) oder ab dem Teilstück aufgebaut wird. Wir setzen vorzugsweise Leitungen der Nennweite 40 (Innen-ø40mm) ein. Es gibt auch Druckleitungen mit Nennweite 55.

Druckverstärkung

Hydranten bringen in der Regel genügend Wasser für einen Löscheinsatz, der Druck reicht aber nicht aus, um mehrere Strahlrohre genügend unter Druck zu setzen, um damit eine ordentliche Wurfweite des Wassers zu erreichen. Deshalb wird kurz nach dem Hydranten eine Motorspritze angekuppelt und mit ihr der Druck in der Transportleitung verstärkt.