Öffentliche Auflage Bauprojekt Feuerwehrzentrum Tioleyres ohne Einsprache zu Ende gegangen

Öffentliche Auflage Bauprojekt Feuerwehrzentrum Tioleyres ohne Einsprache zu Ende gegangen

01.06.2017

Die öffentliche Auflage des Bauprojektes für ein neues Feuerwehrzentrum am Standort Tioleyres in Murten ist ohne Einsprache zu Ende gegangen.…

More...
Kredit für ein neues Feuerwehrzentrum in allen Verbandsgemeinden angenommen

Kredit für ein neues Feuerwehrzentrum in allen Verbandsgemeinden angenommen

13.02.2017

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinden des Feuerwehrverbandes Region Murten haben im Rahmen einer Urnenabstimmung (Courgevaux, Cressier, Galmiz, Gempenach, Greng,…

More...
Kommandant

Kommandant

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher

Als Kommandant danke ich Ihnen für Ihr Interesse. Die Feuerwehr Region Murten ist eine Milizfeuerwehr. Die Angehörigen der Feuerwehr leisten…

More...

Lexikon

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Bodyguard

Elektronischer Überwachungsanzeiger an Atemschutzgeräten. Überwacht die Restluftmenge, die Umgebungstemperatur und ob sich der Atemschutzgeräteträger noch bewegt. Mittels einem lauten Tonsignal warnt der Bodyguard vor zur Neige gehender Atemluft, vor zu heisser Umgebung oder im Falle eines Unfalls, bei dem sich der Atemschutzgeräteträger nicht mehr bewegt, zeigt er dessen Position an.

Brandmeldeanlage

Eine Brandmeldeanlage (Abkürzung BMA) dient zur automatischen Erkennung von Gefahrensituationen wie Brand- und Rauchentwicklung. Weiter gibt es die Möglichkeit, durch optische Sensoren Feuer anhand des ausgesendeten Lichtes zu erkennen. Die Alarmierung zur Einsatzzentrale erfolgt in den meisten Fällen automatisch, kann aber auch manuell per Knopfdruck ausgelöst werden.

CAFS

Compressed Air Foam System. Effizienter Löschschaum, welcher mit Wasser, Schaummittel und Druckluft erzeugt wird.

Direkteinspeisung

Muss ein Wassertransport weite Strecken oder grosse steigende Höhenunterschiede überwinden, reicht am Ende der Druck für einen Löscheinsatz nicht mehr aus. Deshalb werden zwei oder mehrere Motorspritzen in die Transportleitung eingeschlauft und eine Druckverstärkung erzeugt. Wird nun der Zuführende Transportschlauch direkt an die Saugseite der folgenden Motorspritze oder des Tanklöschfahrzeuges angeschlossen, ohne den Umweg über ein Ausgleichsbecken oder den Tank des TLF's zu nehmen, spricht man von einer Direkteinspeisung.

Dreifacher Brandschutz

Bei einem Ereignis, bei welchem eine brennbare Flüssigkeit austritt, diese aber noch nicht brennt, baut man einen dreifachen Brandschutz auf. Die drei eingesetzten Löschmittel sind Wasser, um die Dämpfe niederzuschlagen, Schaum, um die Flüssigkeit mit einem Schaumteppich abzudecken und vor dem entzünden zu bewahren und Pulver, um einen Erstschlag bei der Entzündung auszuführen.